• Sadebaum
  • Salomonsiegel
  • Sauerklee
  • Schachtelhalm
  • Scheinakazie
  • Scheinzypresse
  • Schierling
  • Schneeglöckchen
  • Schneebeere

Schwertlilie - Iris

- trägt keine Früchte

- giftig: Blätter, Blüten oder Wurzeln

- bei Einnahme  kann es bei Menschen zu Erbrechen, Brennen in Rachenraum oder  Durchfall kommen

 


Schöllkraut - Chelidonium majus

Blüte: gelb

Blütezeit: Mai - September

Höhe: bis 80 cm

- Milchsaft wird häufig als Warzengegenmittel verwendet

- alle Teile der Pflanze giftig


Stechapfel / Engelstrompete

  • sowohl Stechapfel, als auch Engelstrompete sind beides Nachtschattengewächse
  • betäubender Geruch
  • Blütezeit: Juni-September
  • Engelstrompete:

  • bis zu 20 cm lange, trichterförmige Blüten: weiß, rosa oder gelb
  • Die Engelstrompete wächst als Baum bis zu 2m.
  • Frucht im Herbst ohne Stacheln
  • häufig in Gärten und Parks zu finden
  • Stechapfel:

  • 5- 8cm große Blüten: weiß oder hellblau

  • Wuchshöhe: 30 -100 cm
  • Frucht im Herbst ist stachelig (daher der Name), mit blauschwarzen Samen

  • wächst auf Ödland
  • stark giftig für den Menschen, auf Tiere wirken sie nicht ganz so stark, sind aber auch giftig für Tiere