Aronstab - Arum Maculatum

Giftpflanze des Jahres 2019

Alle Pflanzenteile stark giftig! Vorsicht: leicht mit Bärlauch zu verwechseln!

Blüte: hell- bis gelb-grün

Blütezeit: April - Mai

Früchte: leuchtend rot

Höhe: 15-40cm

- Giftpflanze des Jahres 2019

- wächst häufig in feuchten Laubwäldern

- oft in der Nähe von Bärlauch, Maiglöckchen oder Lungenkraut


  • Adonisröschen
  • Alraune
  • Azalee
  • Akazie
  • Amaryllis
  • Alpenrose
  • Anemone
  • Andorn, weißer

Akelei - Aquilegia

  • nur bis zur Blüte verfüttern

Alpenveilchen - Cyclamen

  • in allen Teilen giftig
  • Verwechslungsmöglichkeit: Bei den als Topfpflanzen im Fachhandel angebotenen verwendeten Alpenveilchen handelt es sich um Sorten des Zimmeralpenveilchens (Cyclamen persicum). Diese Pflanze ist in  Griechenland, Türkei, Zypern und im westlichen Syrien beheimatet.

    Das Europäische Alpenveilchen

    "In Österreich tritt das Europäische Alpenveilchen häufig bis zerstreut in allen Bundesländern auf. In Deutschland wächst es wild im Südosten Bayerns in den Berchtesgadener Alpen, am Inn und an der Donau zwischen Passau und Jochenstein."

    (Zitat: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4isches_Alpenveilchen)

    Blüte: karminrot

    Blütezeit: Juni- September

    Höhe: 5-15cm

    Vor allem die Knolle ist stark giftig!


Ampfer, Krauser- Rumex crispus

oxalsäurehaltig, längerfristig eingenommen schädigend